Print This Page

Tunnel-Falle?

Die Kostenfalle - Das Schreiben vom Ordnungsamt



Es ist kurz nach Ostern und ich habe noch ein wenig Urlaub. Ohne große Eile erledige ich verschiedene Wege und leere beim Heimkommen meinen Briefkasten. Unter der üblichen Werbung finde ich eine Zustellung vom Ordnungsamt.

„Sollte ich falsch geparkt haben?“ denke ich noch so, als mich nach dem Öffnen fast der Schlag trifft.

Fast 200 Euro!

Für einen Feuerwehreinsatz am 03.02.04,
der genau 25 Minuten dauerte!

Mehr als 2 Monate rückwirkend!

Ich schaue mir die Positionen an (hier finden Sie das Original) und mache mir so meine Gedanken:

2 Fahrzeuge, Einsatz 0,5 Stunden,
16 km gefahren, Summe: 131,45 €
Bei mir war ein Fahrzeug mit 3 Einsatzkräften.
Wo war das zweite Fahrzeug nur die ganze Zeit?
6 Einsatzkräfte je 0,5 Stunden,
Summe: 54,00 €
Kann es sein, dass sich noch 3 Feuerwehrleute
im engen Fahrzeug in Bereitschaft hielten?
Auslagen: 4,70 € Man hat für mich also fast 5 € verauslagt.
Na, das macht den Kohl jetzt auch nicht mehr fett ...

Hatte nicht der Kerl in der Sprechstelle gesagt: "Es entstehen ihnen keine weiteren Kosten." ?

Habe ich etwa das Schild: Hier anhalten kostet 200 Euro! übersehen,

und er ist jetzt überzeugt, ich sei mir nun über die Folgen der schlecht getimten Dienstverweigerung meines Reifens im Klaren?

Fragen über Fragen.

Auch die Begründing (hier im Original) bringt mich da nicht weiter:

"Oben genannter" - also der Ich - "hat ... Einsatz der Feuerwehr ... veranlasst."
Irrtum!
Weder ich noch mein dienstverweigernder Reifen haben um Hilfe gerufen. Keiner hat dort jemanden zu irgendwas veranlasst! (Außer der Reifen mich - zum wechseln.)


Doch hier ein Lichtschimmer:

Ich darf Widersprechen. Sogar mehreren: Der Stadt, dem Ordnungsamt und der Feuerwehr!

Und nach reiflicher Überlegung habe ich mich dann für letztere entschieden, denn schließlich sollte die Feuerwehr am genauesten wissen, wo an diesem Tag das Auto und die 3 Mann abgeblieben sind! (zum Wiederspruch)

Über alle mit dieser Panne zusammenhängenden, nachfolgend eingetretenen Ereignisse werde ich hier berichten.

Letzte Seite: Tunnel-Hilfe
Nächste Seite: Tunnel-Ende