Print This Page

Boards

Motherboard (Träger-Leiterplatten)



Die Hauptplatine oder das Motherboard (bitte nicht mit "Mutterbrett" übersetzen!), ist die Trägerbaugruppe des zentralen Rechner-Bausteins, der CPU. Sie schafft die Voraussetzungen für seine Arbeit, versorgt ihn mit Energie und verbindet ihn mit den anderen Baugruppen und Modulen.

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass bei eine Zunahme der Rechengeschwindigkeit der CPU auch die Anforderungen an die Umgebung, also an die Architektur des Boards immer höher wurden.

Beschäftigen wir uns deshalb nachfolgend also kurz mit dem Motherboard:






Bei Klick auf die Grafik öffnet sich ein Poup-Fenster!  AT-Board 286er

Bei Klick auf die Grafik öffnet sich ein Poup-Fenster!  AT-Board 386er

Bei Klick auf die Grafik öffnet sich ein Poup-Fenster! AT-Board 486er

Gerade in der vergrößerten Ansicht im Popupfenster kann man erkennen, dass die Platinen immer komplizierter werden. Während beim 286er Board die einzelnen Schaltkreise noch klobig aussehen und weit auseinander stehen, wirkt das 386er Board schon recht kompakt, was sich auch beim 486er fortsetzt. Beachten Sie auch bitte die unterschiedlichen Speicherbausteine, zu denen ich (wie auch zu den aufgesteckten Erweiterungsbaugruppen) in einem späteren Kapitel noch näher eingehen werde.


Bei Klick auf die Grafik öffnet sich ein Poup-Fenster! AT-Board Pentium

Bei Klick auf die Grafik öffnet sich ein Poup-Fenster! ATX-Board Pentium
Desweiteren werden Sie bei genauerem Hinsehen erkennen, dass (wie schon oben ersichtlich) die Prozessoren bzw. die Prozessoreinheiten (Pentium ATX) immer größer werden. Dieser Trend ist nicht etwa nur der größeren Menge an integrierten Bauteilen geschuldet, sondern auf die immer höher werdende Arbeitstemperatur der CPU's zurückzuführen. Gut zu erkennen ist auch, dass im Zuge der immer moderner werdenden peripheren Baugruppen neuere und  komplexere Verbindungssteckleisten eingesetzt werden.






Hier möchte ich gern ein kleines Experiment mit Ihnen machen. Wenn Sie auf diesen Bei Klick auf die Grafik öffnet sich ein Poup-Fenster! Link klicken, öffnet sich ein Fenster, in dem ich Ihnen ein nicht mehr ganz neues Board zeige, an dem man jedoch sowohl ältere als auch neuere Komponenten identifizieren kann. Fahren Sie dazu bitte ganz langsam mit der Maus über die Grafik! Sie sollten an den bildbeschreibenden Texten folgende Elemente lokalisieren können:

  • Steckverbinder für Stromversorgung (oben AT, unten ATX)
  • paralleler Steckverbinder fur Drucker (LPT1), serieller Steckverbinder für Maus (Com 1 und 2)
  • Tastaturanschluss
  • Hauptspeicher
  • Steckverbinder für USB
  • Schnittstelle für Diskettenlaufwerk(e)
  • Schnittstellen für Festplatten (primary IDE, secondary IDE)
  • Prozessor
  • Steckverbinder (Slot's) für Zusatzkarten (AGB, PCI, ISA)
  • Stütz-Akku zur Versorgung der internen Uhr (+ Speicherung variabler BIOS-Daten)
  • BIOS-Schaltkreis

Näheres zu den gezeigten Baugruppen / Schnittstellen erfahren Sie (soweit ich es schon fertigstellen konnte) auf den entsprechenden Komponenten-Seiten.

Letzte Seite: Prozessoren
Nächste Seite: Hauptspeicher